Heute hat das russische Militär einen Angriff auf die Stadt Rakka durchgeführt, die als die Hochburg der extremistischen Gruppierung IS in Syrien gilt. Dies teilte die Pariser Zeitung „Le Monde“, unter Bezug auf die Nachrichtenagentur Interfax, auf ihrer Webseite mit.

 

Laut der Zeitung, wurden die Raketen von Schiffen abgefeuert, die sich im Mittelmeer befinden. „Le Monde“ berichtet ferner, dass die Raketen über das Terrtiorium der Türkei ihr Ziel erreichten.

 

 

 

Wir danken Martin Hylla für die Korrektur der deutschen Texte.

Unterstützung für NewsFront