Kampfjets der russischen Luftwaffe haben in den vergangenen drei Tagen mehr als 280 Stellungen des «Islamischen Staates» und der al-Qaida zerstört. Schwere Waffen, Ausbildungslager und Militärlieferungen wurden eliminiert. RT-Reporterin Lizzie Phelan berichtet aus Harasta, Provinz Damaskus, von der Front.

 

Unterstützung für Newsfront