Russische Su-24-Bomber haben in der syrischen Provinz Aleppo eine große Basis des „Islamischen Staates“ zerstört, auf der die Terroristen unter anderem Flugabwehrsysteme und Möser gelagert hatten.

Quelle: SputnikNews

 

Die Basis sei im Raum Hibrat al-Amia mithilfe von Drohnen entdeckt worden, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, am Montag mit. Dort hätten sich Geländewagen in großer Anzahl befunden, die mit schweren Maschinengewehren, Flugabwehrsystemen und Mörsern bewaffnet gewesen seien.

 

„Nach einer Überprüfung dieser Information haben zwei Su-24 diese Basis und die gesamte Technik vernichtet.“

 

 

 

Unterstützung für Newsfront