Aktivisten, die den Weg für Lastwagen mit Lebensmitteln an der Verwaltungsgrenze der Krim sperren, haben ihre Forderungen bekannt gegeben. Dies teilte Mustafa Dzhemilöw, Bevollmächtigter des Präsidenten der Ukraine für die Krimtatar Bevölkerung, auf seiner FB-Seite mit.

 

Er veröffentlichte auf seiner FB-Seite eine Aufstellung von Forderungen an die russische Regierung. U.a. wird die gefordert: Befreiung von Nadezhda Sawtschenko, Oleg Sencow und anderen Gefangenen, Beendigung der politischen Verfolgung von ukrainischen Bürgern auf der Krim, Hindernisse für krimtatarische, ukrainische und auslländische Medien auf der Krim abzubauen, sowie das Einreiseverbot auf die Krim für die Führer der Krimtatirischen Bevölkerung, wie z.B. Mustafa Dzhemilöw, aufzuheben, so die Mitteilung.

 

 

Wir danken Martin Hylla für die Korrektur der deutschen Texte.    

Untesrstützung für Newsfront