.
In der Nacht vom 13.-14. August haben die ukrainischen Armeekräfte in dem Dorf Vassiljevka (Ostukraine) die Bauernhöfe beschossen. Es wurden massiv Anbauflächen und Großgärten (Weizen, Obst, Heu usw.) beschossen. Genau so nach dieser Taktik sind auch im 2. WK die Nazis vorgegangen. Die Geschosse waren mit Brandfüllung benutzt worden, so dass die Anbauflächen und Bäume sofort ausbrannten. Die Umfrage der Bevölkerung hat ergeben, dass der Beschuss ganze 5 Stunden andauerte. In dieser Zeit versteckten sich die Zivilisten in den Kellern, die Bevölkerung vor Ort ist daran gewohnt bereits sich in den Kellern und Bunkern zu verstecken, den die Dörfer in der Ostukraine werden die ganze Zeit und immer wieder von den pro Kiewer Kräften und Bestraffungseinheiten angegriffen.

 

Wir danken Natalie für die Übersetznung der deutschen Texte.

 

 

 

Untesrstützung für Newsfront