Gouverneur Igor Kolomojskij ist der Meinung, dass die Führung von den autonomen Regionen Luhanks und Donezk, der Aleksander Zaharchenko und Igor Plotnizkij sind die Repräsentanten der authentischen Führungskraft in den Regionen.

 

Anfang 2014 haben die Menschen von den Regionen Luhansk und Donezk, den im Februar durchgeführten Umsturz und damit die neue Regierung der Ukraine nicht anerkannt und im Anschluss rufen Sie die Gründung der Nationalen Republiken! Nach dem, in Mai durchgeführten Referendum, sprachen Sie, die Souveränität der Regionen und die Vereinigung zu Novorussia aus.

 

In Kiew hat man Die DNR und LNR nicht anerkannt.

 

«Lasst uns mal nüchtern auf das Geschehen schauen. In den Regionen gab es Wahlen und dort wurden die Personen Zaharchenko und Plotnizkij gewählt. Diese Personen sind heute dort die Regierung, ob man Sie mag oder nicht, es ist die Realität in den Regionen. Die Menschen, die gegen Sie wählen würden sind schon längst weg, alle die, die Möglichkeit hatten weg zu fahren sind weg! Auch wenn man jetzt nochmal Wahlen durchführen würde nach allen Regeln der Ukraine, glaube ich nicht, dass es andere Ergebnisse bringen würde!»  -strahlte die Sendung (TCH)die Aussage des Herrn Kolomojskij im Ukrainischen Fernsehkanal <1+1″aus.

 

Des weiteren sagte er zusätzlich, dass DNR und LNR (neu entstandene) Teile der Ukraine sind.

 

Wir haben zwei entstandene Gebietsteile und das sind die LNR und DNR- die realisiert wurden, zu unserem Leid. Es gibt Sie und dort gibt es eine Regierung, Menschen, die alles leiten in diesen Regionen. Diese Gebiete erbringen ja irgendwie Ihr Dasein. Dort verbleiben bis heute 1,5 bis 2 Millionen der Ukrainischen Bevölkerung und auf irgend-eine Weise überleben Sie, die Zustände dort!»-sagte der Kolomojskij.

Der Herr Kolomojskij selbst, finanziert die dort kämpfende Bataljone (Azov), (Ajdar), (Donbass), (Dnepr-1 und 2), Sie kämpfen/ten gegen Novorussia wohlgemerkt.
Gegen Ihn wurde in Russland Strafanzeige ausgestellt, wegen der Einführung von verbotenen Waffen und Methoden im Krieg. Das Bataljon Ajdar gehörte zu der Verteidigung des Territoriums, formal gehorchte dieser dem Verteidigungsministerium Ukraine.