Mit allen Mitteln versuchen ukrainische Truppen die Beobachter von OSZE hinter’s Licht zu führen und die Verletzung Minsker Abkommen ihrerseits zu vertuschen. Das teilte heute der stellvertretende Verteidigungsminister der Volksrepublik Donezk – Eduard Basurin mit.

 
Mobilisierung läuft weiter, wir haben auch nie behauptet, dass sie ausgesetzt wird – unterstreichte Basurin. Im Rahmen der Mobilisierung steht derzeit neben der Optimierung der Verteidigungsfähigkeit, auch die Auswahl des Fachpersonals im Vordergrund. Die Arbeit bei der Auswahl der Rekruten in den Wehrämtern wird qualitativ verbessert, was die Kapazitäten der Truppe, um wesentlich besser auf den Wehrdienst vorbereitete Personen erweitert.