Anonymous greift IS-Bitcoin-Konten mit drei Millionen Dollar an

   Дата публикации: 22 ноября 2015, 15:36

 

Die Hacker-Gruppe Anonymous hat nach eigenen Angaben 20.000 Twitter-Accounts der Terrormiliz „Islamischer Staat“ gehackt und im elektronischen Zahlungssystem Bitcoin IS-Konten mit drei Millionen US-Dollar ausfindig gemacht.

Quelle: sputniknews

 

Die Hacker-Gruppe hält ihr Versprechen. Als Reaktion auf die Terroranschläge in Paris erklärte das Hacker-Kollektiv Anonymous dem Islamischen Staat in einer YouTube-Botschaft den Krieg. Obwohl viele die Erklärung nicht ernst genommen haben, sind die Anonymous-Aktivisten schnell von Worten zu realen Handlungen übergegangen. Anscheinend ist es den Hacktivisten bereits gelungen, den Dschihadisten größeren finanziellen Schaden zuzufügen.

 

Nach der Behauptung, rund 5.500 dem Islamischen Staat nahestehende Twitter-Accounts gehackt und 900 davon bereits gesperrt zu haben, erklärte die Hacker-Gruppe nun, im System Bitcoin elektronische Konten der Terrormiliz mit drei Millionen Dollar entdeckt zu haben.

 

„Wir sind sicher, dass wir Konten mit drei Millionen Dollar für die Unterstützung der Kämpfer ausfindig gemacht haben“, heißt es in einer Erklärung von Anonymous, die das Portal Politexpert zitiert.

 

Des Weiteren erklärten die Hacktivisten, sie hätten es geschafft, die meisten von den entdeckten Konten mit der Cyberwährung Bitcoin zu sperren.

 

Der Bitcoin ist ein digitales Zahlungsmittel, das 2009 geschaffen wurde. Ursprünglich sollte damit ein Zahlungsverkehr ermöglicht werden, der unabhängig von staatlicher Kontrolle und Banken funktioniert und Überweisungen beschleunigt.

 

Doch aktuell nutzen kriminelle Gruppierungen wie der IS den Bitcoin als Schattenwährung. Die Terroristen sammeln ihre Spenden, die aus vielen Ländern kommen, unter anderem in Bitcoins.

 

 


Комментировать \ Comments
bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1