Britischer Zerstörer ins Schwarzes Meer eingelaufen

Дата публикации: 08 Ноябрь 2015, 12:52

 

Der britische Raketenzerstörer „Dankan“ ist in den Seeraum des Schwarzen Meeres über den Bosporus eingelaufen, teilt die private Nachrichtenagentur „Interfax“ unter Berufung auf rumänischen Medienberichten.

 

Der Zerstörer wurde mit Raketen des Types „Tomahawk“ bestückt. Es ist geplant, dass er im Hafen von Konstanza (Rumänien) andocken wird und danach wird er bei den gemeinsamen Übungen mit der rumänischen Flotte teilnehmen.

 

Es gab schon in Juli 2015 großangelegte NATO-Übungen mit Teilnahme amerikanischer und rumänischer Schiffe. Früher wurde verlautbart, dass USA vorbedacht haben, ihre Marine-Präsenz dort — wegen der steigenden Aktivität des Russischen Flotte — zu verstärken.

 

Laut dem Montreux-Vertrag von 1936 dürfen sich Kriegsschiffe von Staaten, die keine Anrainer sind, höchstens 21 Tage im Schwarzen Meer aufhalten. Ihre Gesamttonnage darf 30.000 Tonnen nicht übersteigen. Im vergangenen Jahr hatte die US-Fregatte USS Taylor gegen diese Regel verstoßen, indem sie elf Tage länger im Schwarzen Meer geblieben war.

 

 

Unterstützung für Newsfront

 

 


Комментировать \ Comments
c9fd6df2e8390b498b57260d99b796963386e9c5-177x177


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1