Flugzeug-Crash im Sinai: Airline spricht von «äußerem Einfluss» auf den Jet

Дата публикации: 02 Ноябрь 2015, 15:53

 

Zwei Tage nach dem Absturz des Airbus A321 über Ägypten hat die betroffene russische Fluggesellschaft Kogalymavia mitgeteilt, dass der Jet nur durch „äußere Einflüsse“ zum Auseinanderbrechen gebracht worden sei.
Quelle: SpitnikNews

 

Ein Flugzeug breche nicht wegen eines technischen Defekts auseinander, sagte ein Sprecher der Airline am Montag. Nach seinen Angaben war die Maschine technisch intakt gewesen.

Der Airbus 321 der Fluggesellschaft Kogalymavia war am Samstag im Sinai aus bisher ungeklärter Ursache abgestützt. An Bord der Maschine, die auf dem Weg vom ägyptischen Badeort Scharm el-Scheich nach Sankt Petersburg war, befanden sich 217 Fluggäste und sieben Besatzungsmitglieder. Es gibt keine Überlebenden. Die Wrackteile wurden auf einer Fläche von mehr als 20 Quadratkilometern zerstreut.

 

Unterstützung für Newsfront

 

 


Комментировать \ Comments
A321


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1