Polen bereitet Rückforderung von Immobilien und Grundbesitz in der Westukraine vor

Дата публикации: 19 Октябрь 2015, 23:11

1014585890

 

 

Im polnischen Breslau wurde eine gemeinnützige Gesellschaft gegründet, die Daten über den Besitz polnischer Bürger in der Kresy (ehem. Ostpolen) sammelt.

 

Im Rahmen des Hitler-Stalin-Paktes fiel das Gebiet der Kresy von Polen an die Sowjetunion und befindet sich nun auf dem Territorium der Westukraine, Weißrusslands und Litauen.

 

«Die Datenerhebung läuft gut. Wenn das ukrainische Gerichtssystem die Anspruchskläger nicht befriedigt, werden wir Dokumente für den Europäischen Gerichtshof in Straßburg vorbereiten» teilte der Chef der gemeinnützigen Gesellschaft „ Restitution der Kresy“, Konrad Kenkas, mit.

 

Seinen Worten nach sind mehrere polnische Abgeordnete im Europäischen Parlament bereit, in diese Richtung zu arbeiten. Es ist zu bemerken, dass das Assoziierungsabkommen der Ukraine mit der EU die Rechtsgrundlage, unter anderem auch für die Wiedergewinnung von Immobilien und Grundbesitz, der nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Territorium der Ukraine geblieben ist.

 

Es gibt auch Informationen, dass, nach der Rückkehr der Krim zu Russland, einige politische Kräfte in Ungarn und Rumänien Ansprüche an ukrainischen Boden erhoben haben.

 

 

Wir danken Martin Hylla für die Korrektur der deutschen Texte.

Unterstützung für Newsfront

 

 


Комментировать \ Comments
1014585890


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1