Der Generaldirektor von „Uralwagonsawod“ teilte die Kosten für den „ARMATA“ mit

Дата публикации: 15 сентября 2015, 19:36

Die russischen Streitkräfte werden 2300 der neusten „Armata“-Panzer bekommen. Diese Zahlen nannte der Generaldirektor von „Uralwagonsawod“ Oleg Sienko.

 

Nach seiner Aussage ist das der Auftrag bis einschließlich 2020.

 

Der Generaldirektor teilte dem Sender „Echo Moskaus“ mit, dass die Kosten für den „Armata“ bei Massenherstellung 250 Mio Rubel betragen werden.

 

 

Übersetzung: ALEX

 

Untesrstützung für Newsfront


Комментировать \ Comments
Самые популярные новости соцсетей

bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1