Jazenjuk: Ukraine verliert Milliarden durch russische Ostsee-Pipeline 2

   Дата публикации: 10 сентября 2015, 19:32

302462027

Foto: Sputnik/ Pavel Palamarchuk

 

Der Bau von zwei neuen Strängen der Ostsee-Pipeline (Nord Stream) wird der Ukraine die Möglichkeit nehmen, Gas nach Europa durchzuleiten, und bedeutet zwei Milliarden Dollar Transitverluste für das Land, wie der ukrainische Premierminister Arseni Jazenjuk sagte.

Quelle: Sputniknews

 

 

„Für die Ukraine bedeutet der Bau einen Ausschluss der Ukraine aus den Transitlieferungen in die Europäische Union. Zweitens ist es ein Verlust von zwei Milliarden Dollar Einnahmen, die wir für die Gaslieferungen nach Europa bekommen“, sagte Jazenjuk am Donnerstag bei einem Briefing mit dem slowakischen Premier.

 

„Was der Bau von Nord Stream 2 für die EU bedeutet? Das bedeutet, dass die EU die Möglichkeit von direkten Gaslieferungen über das ukrainische Territorium auf dem kürzesten Weg verliert. Der Umfang dieser Verluste beträgt 140 Milliarden Kubikmeter Gas, die durch das ukrainische Gastransportsystem transportiert werden können. Das bedeutet, dass der Bau von Nord Stream 2 die Sicherheit und Kontinuität der Gaslieferungen in die Länder Südwesteuropas in Gefahr bringt“, sagte der ukrainische Premierminister.

Gazprom hatte am 4. September beim Östlichen Wirtschaftsforum ein Abkommen der Aktionäre des gemeinsamen Projektunternehmens New European Pipeline AG unterzeichnet, das den Bau von Nord Stream 2 übernehmen soll.  Der russische Staatskonzern soll 51 Prozent der Aktien erhalten, die Unternehmen BASF/Wintershall, OMV, E.on und Shell werden je zehn Prozent bekommen, auf die französische Firma Engie, die auch am Projekt teilnimmt, entfallen neun Prozent.

 

Die Gesamtleistung der neuen Pipeline, die aus zwei Strängen bestehen und auf dem Ostsee-Boden von Russland nach Deutschland verlegt wird, soll 55 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich betragen.

 

 

Untesrstützung für Newsfront

 


Комментировать \ Comments
bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1