Die ukrainischen Streitkräfte hören auf zu schießen, wenn sie bis Kiew zurückgeworfen werden

   Дата публикации: 07 сентября 2015, 23:00


Eduard Basurin, Sprecher des Verteidigungsministeriums der Volksrepublik Donezk:

Die Lage in der Volksrepublik Donezk bleibt angespannt. Die ukrainischen Streitkräften verletzten andauernd die Waffenruhe. Sie verwenden die Schusswaffen und die Granatwerfer Kaliber 82 und 120 Millimeter. Innerhalb letzten 24 Stunden gab es seitens der ukrainischen Truppen gab es 5 Fälle der Störungen der Waffenruhe. Unter intensiven Beschuss geriet die Ortschaft Sahanka. Die ukrainischen Strafbrigaden haben das Feuer aus der Ortschaft Schirokino aus  der Granatwerfer Kaliber  120 Millimeter eröffnet. Unter Granatwerferfeuer geriet auch die Ortschaft Spartak, die aus dem Bergwerk Butowka mit Granatwerfer Kaliber 82 Millimeter beschossen wurde.   Diese Fakten dokumentieren anschaulich die Ignoranz der einigen Truppen der ukrainischen Streitkräften und der Nationalgarde gegenüber die Verpflichtung über Waffenruhe ab 1 September. Der ukrainische Kommando benutzt Waffenruhe für die Neugruppierung der Armee und die Ansammlung der verbotenen nach Minsker Abkommens Waffen an der Trennlinie.

 

 

Wir danken Antimaian Deutsch 2 für die Korrektur der deutschen Texte.

 

Unterstützung für Newsfront

 


Комментировать \ Comments
bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1