NATO wollen sechs neue Stützpunkte in Osteuropa eröffnen

Дата публикации: 02 Сентябрь 2015, 19:31

Neue Stützpunkte der NATO in den Ländern Osteuropas, wo  40 Soldaten stationiert werden, sind für die Planung und die Koordination der Übungen der schnellen Eingreiftruppen vorgesehen, teilte offizieller Vertreter der Allianz.

 

Laut dem Vertreter, die Eröffnung der neuen Kommandostellen wäre auf dem NATO-Gipfel im Juli 2016 geplant. Vorausgesetzt, alle 6 sechs Kommandostellen in diese Zeit in Kampfbereitschaft zu versetzen.

 

Die Hälfte von 40 Soldaten , die in jeder Kommandostelle stationiert werden, werden aus folgenden Ländern sein: Bulgarien, Lettland, Litauen, Polland, Rumänien, Estland, teil DW mit.Außer Aufgaben der Planung und der Koordination der

 

Übungen der schnellen Eingreiftruppen werden neue Stützstellen geschaffen, die als Signal Wladimir Putin zu dienen, dass im postsowjetischem Baltikum sich die Sorge verbreitet, dass möglicherweise versucht wird Moskaus Einfluss auf ihre Territorium zu verbreiten.

 

 

Untesrstützung für Newsfront

 

 


Комментировать \ Comments
Channel NEWS FRONT - 2


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1