Kiew verwendet die Gewaltaufklärung für den weiteren Angriff

Дата публикации: 30 Август 2015, 05:36


 

Eduard Basurin, Sprecher des Verteidigungsministeriums der Volksrepublik Donezk:

 

Die Lage in der Volksrepublik Donezk bleibt angespannt Der Gegner betreibt wirkungslose Desinformationskampagne mit dem Ziel, unsere Militärführung zu täuschen. Eine Umgruppierung und Konzentration der ukrainischen Truppen zeugt davon, dass der Gegner eine Offensive vorbereitet. Kiewer Junta nutzt die Vereinbarungen über einen vorläufigen Waffenstillstand, um bewaffnete Aufklärung in einzelnen Richtungen durchzuführen. Die Kiewer Bestrafungskräfte setzen fortlaufend Artillerie bei dem Beschuss der Ortschaften der Republik ein und versuchen, unsere Streitkräfte zum Gegenfeuer zu provozieren. Sie zerstören unsere Infrastruktur und wollen möglichst viele Zivilopfer, um Angst und Schrecken unter unserer Bevölkerung zu verbreiten. Innerhalb der letzten 24 Stunden hat ukrainische Armee 37 Mal gegen die Waffenruhe verstoßen. Die Ortschaften Telmanowo, Schewtschenko, Stromariiwka, Staromichajlowka, Styla, Tawritchewskaja, Spartak, Sajtzewo, Zhabunki, die Siedlung Oktjabrskij, Nowomariiwka, Jasinowataja, Belaja Kamenka und Bezirk Petrowskij wurden von ukrainischer Artillerie, Mörsen und Panzern beschossen. Ukrainische Armee eröffnete das Feuer aus der Richtung der Dörfer Awdeewka, Granitnoje, Starognatowka, Bogdanowka, Krasnogorowka, Tschermolyk, Peski, Bachmutka. 109 Mörsergeschosse mit einem Kaliber von 180 und 120 Millimeter, 32 Artillerie- und 29 Panzergeschosse wurden auf das Territorium der Republik abgefeuert. Drei Zivilisten sind in Donezk beim Beschuss ums Leben gekommen. Ein Mensch wurde im Bezirk Petrowskij, zwei Menschen im Bezirk Kiewskij getötet. Der Nachrichtendienst der Volksrepublik beobachtet die Konzentration der ukrainischen Truppen für eine Offensive. Die Kampfeinheiten der 72. mechanisierten Brigade, die sich als Mörder der Zivilbevölkerung völlig diskreditiert hatte, wurde durch die Kampfer der 95 Luftbrigade ersetzt. 30 ukrainische Panzer und Haubitzen wurden in Verschina gesichtet, in einem Dorf, das 9 Kilometer von der Trennlinie entfernt liegt. Westlich des Dorfes Gnutowo (8 Kilometer von der Trennlinie) wurden die Stellungen der ukrainischen Artillerie, Haubitzen, Mörser und Kampfkräfte gesichtet. In Perwomajskoe (6 Kilometer von der Trennlinie entfernt) wurden die Stellungen ukrainischer Artillerie beobachtet. Laut dem OSZE-Bericht von 27. August habe sich die ukrainische  Armee massiv gegen die Waffenruhe verstoßen. Die Vertreter der OSZE-Mission haben das Fehlen von 12 Haubitzen vom Typ 2S3 und 6 100-mm-Panzerabwehrkanone MT-1 an den Orten festgestellt, wohin sie gemäß den Minsker Vereinbarungen abgezogen wurden. An diesem Tag wurde die Zivilbevölkerung in Gorlwka massiv von ukrainischen Streitkräften beschossen. Ein Mensch wurde getötet, zwei verletzt. Trotz diesen massiven Verstoßen gegen die Waffenruhe durch ukrainische Streitkräfte bekräftigen wir ernet unsere Bereitschaft, sich nicht auf diese Provokationen einzulassen. Wir bemühen uns auch im Weiteren um die Einhaltung unserer Verpflichtungen des Minsker Abkommens. Unser Ziel ist die Stabilisierung der Lage und Sicherung des Friedens in der Republik. Um die Bevölkerung der Republik zu beschützen, sind die Streitkräfte der Republik bereit, bei jeder  Aggression der Kiewer Junta entschlossen und schnell zu reagieren.

 

 

Übersetzung: Antimaian Deutsch 2

 

Helfen Sie Neurussland in dem Sie NewsFront ünterstützen

 

 


Комментировать \ Comments
Kiew verwendet die Gewaltaufklärung für den weiteren Angriff


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1