Diplomatischer Affront: USA beschränken Einreise für russische Top-Politikerin

   Дата публикации: 27 августа 2015, 15:35

302344367

Foto: Flikr/ A C Moraes

 

Eine Delegation mit der Vorsitzenden des russischen Föderationsrates, Valentina Matwijenko, an der Spitze hat sich wegen Visa-Einschränkungen geweigert, zur Konferenz der Interparlamentarischen Union nach New York zu reisen, schreibt die Zeitung „RBC“ am Donnerstag.

Quelle: Sputniknews

 

Wie es in einer Erklärung des Außenministeriums Russlands hieß, ist die Reise der Delegation nach New York wegen der Visa-Einschränkungen für Matwijenko unmöglich.

 

„Das nach langem Warten erteilte Visum enthält mehrere unzulässige Einschränkungen hinsichtlich des Aufenthalts von Valentina Matwijenko in den USA. Das Visum untersagt unter anderem, an jeden Treffen und anderen Veranstaltungen der Interparlamentarischen Union teilzunehmen. Unter diesen Bedingungen ist der Besuch der von Walentina Matwijenko angeführten Delegation russischer Abgeordneter in New York unmöglich“, heißt es in der Erklärung des Außenamts.

 

Die komplette Delegation hat den USA-Besuch abgesagt, weil mehreren Mitgliedern eingeschränkte Visa ausgestellt wurden. Zuvor hatte Matwijenko ihre USA-Reise davon abhängig gemacht, welche Art von Visum sie bekommt. Ihr Stellvertreter Iljas Umachanow sagte der Nachrichtenagentur Interfax, dass die einzige Bedingung für die Reise sei, dass Matwijenko an allen Veranstaltungen der Interparlamentarischen Union teilnehmen könne.

 

Das Visum wurde nur für Veranstaltungen der Vereinten Nationen erteilt. Treffen und Gespräche  außerhalb der UNO seien untersagt worden. Unter diesen Bedingungen sei es sowohl für Matwijenko als auch für die Delegation unmöglich, zu der Veranstaltung zu reisen, sagte der Vizeleiter des Ausschusses für Auswärtiges im Föderationsrat, Andrej Klimow. Das Verhalten der US-Behörden fördere weder die Lösung des Ukraine-Konflikts noch der Probleme zwischen den beiden Ländern.

 

Laut dem Sprecher der US-Botschaft in Russland, William Stevens, werden Einzelheiten zu der Ausstellung von Visa nicht erörtert, weil es sich um vertrauliche Informationen handelt. Doch es sei allgemein bekannt, dass Matwijenko auf der Sanktionsliste mehrerer Länder stehe.

 

 

 

Untesrstützung für Newsfront

 

 


Комментировать \ Comments
bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1