Das Bild von der Karamelle

Дата публикации: 19 Август 2015, 19:55

d0bfd0bed180d0bed188d0b5d0bdd0bad0be-1

Aufforderung zum Kriegsdienst. Alles selbst mitbringen. Von der Waffe bis zum Begräbnisgeld

Wenn die Junta von Amerika verwaltet wird, dann bedeutet das, auch der Befehl zum Beschuß des Donbass stammt von ihnen.

Quelle: Cont

Übersetzt aus dem russischen: Thomas

 

 

Es ist ehrlich gesagt unverständlich, wonach die ukrainischen Behörden streben, wenn sie den Donbass stärker beschießen. Noworossija zum neuen Krieg zu provozieren wird ihnen nicht gelingen: ihre Führer deuteten mehrfach an, dass sie das Recht auf das Vergnügen zu beginnen, Kiew gewähren. Über den bevorstehenden Wiedereintritt der USK benachrichtigten sie schon so oft, dass sich schon jeder moralisch und physisch darauf vorbereiten konnte, der nicht zu faul dafür war. Und sogar mehr als das — die DVR und die LVR ersehnen diesen Eintritt mit Ungeduld, um endlich den gesetzlichen Vorwand zu haben, die Angehörigen des Strafkommandos von den Städten weg zu verschieben. Schon allein diese eine Tatsache der Erwartung sagt doch schon alles über den Ausgang der nächsten Kiewer – Statedepartmentscher Abenteuer mehr aus, als es alle Prognosen der Analytiker könnten. Bei solchen Stimmungen ist es irgendwie seltsam, von der Kiewer Armee Enthusiasmus zu erwarten – es wird sich ergeben, dass auf sie die Guillotine wartet, allerdings mit einem feinen Unterschied, dass sie in diesem Ukri-Krieg aus irgendeinem Grunde freiwillig auf sie steigen sollen.

 

Übrigens, die neuerliche Mitteilung Kiews davon, dass auf die Seite der verhassten Separatisten nicht mehr aber auch nicht weniger als acht Tausend heldenmütige und bewußte Kämpfer übergelaufen sind, liegt nicht einfach weit ab von jeder Logik. Von der Junta erwartet schon seit langem niemand mehr vernünftige Überlegungen. Aber unter den Bedingungen von aktiven Kriegsoperationen bewusst dem Feind kostenlose PR zu machen, und sich selbst freiwillig als Idioten hinzustellen, von denen sogar die eigene Armee wegrennt, das ist äquivalentes Harakiri. Diese sommerverschärfende Unverhältnismäßigkeit kann man nur erklären, wenn der Harakiri Selbstzweck ist.

 

Den Gegner darf man niemals unterschätzen. Sicherlich sind die politischen Berater Washingtons, die das ukrainische Projekt begleiten, vollkommen in der Lage, sich die katastrophalen Folgen des neuen Angriffes der Kiewer Armee vorzustellen. Diesem Axiom folgend, muss man einfach mal zwei und zwei zusammenzählen:

 

1. Wenn die Junta auch dieses Mal in einem Quasiangriff verharrt (in das gegenwärtige Noworossija wird man sie nicht lassen), dann hat man ihr das so befohlen;

 

2. Wenn die Junta von Amerika verwaltet wird, dann bedeutet das, der Befehl stammt von ihnen;

 

3. Für Poroschenko ist der Eintritt in Kampfhandlungen gleichbedeutend mit dem Suizid;

 

4. Folglich stoßen die USA die örtlichen Behörden auch in den Selbstmord.

 

 

Wie sich das technisch verwirklicht?

 

Das Zusammenpacken des schimpflich durchgefallenen Projektes “Ukraine” wurde noch im Frühling, wenn Sie sich an den geheimnisvollen und bedeutsamen Maibesuch Kerrys in Sotschi erinnern,***Siehe Anmerkung Thomas unten*** gerade auch vor dem Hintergrund des scharfen Stadiums der Neurose bei den ukrainischen Kreditoren (die Junta war allem Anschein nach nicht im Begriff zu planen, die großen in sie angelegten Mittel zu kompensieren und hatte sich auf Default eingestellt). Charakteristisch war, dass über den Anschluß der Unabhängigen Territorien und den hinter den Kulissen geschlossenen Vertrag Putins mit Amerika am lautesten in den Ukri – Massenblättern geschrien wurde: wenn Sie jemandem gerade sein Geld nicht zurückgeben können, dann ist es der beste Ausweg den Darlehensnehmer bis zur Scheuerleiste zu drücken. Die Tatsache der Höherwertigkeit des Anschlusses wird vom Ausgang des Problems auf jenem Niveau indirekt bestätigt, auf dem man sie nur entscheiden kann, in direkten Verhandlungen zwischen den Vertretern Russlands und der USA im Format Karassin – Nuland.

 

Das nächste Kapitel im Drehbuch des Anschlusses war: a) die Erklärung Nulands betreffs der Veränderungen in der Verfassung zur Seite der Föderalisierung und b) die schwere unmittelbar folgende Form des Starrkrampfes bei den Kiewer Behörden, die auf keine Weise eine solche Wendung erwarteten. Nicht besonders viel Aufmerksamkeit muß man dem spannenden Schweigen der europäischen Führer schenken, dass die ganze vorliegende Etappe der Schließung des ukrainischen Projektes begleitet. Und was hätten sie auch sagen können?

 

Nach dem Mukatschewe – Zwischenfalles mussten sie sich notgedrungen aussprechen, da der Zusammenstoß bei ihnen an der Grenze geschehen ist. Die heftige Missbilligung der Faschisten hat die großen Ansprüche an Poroschenko schnell überholt, der in dem ihm anvertrauten Staat solche unhygienischen Verhältnisse zugelassen hat. Natürlich, die Aktion „Rechter Sektor“ war nie ein Ziel des Abenteuers – sie sind auf die Szene praktisch nur draufgesprungen, haben ihre Erwiderungen gesagt und technisch perfekt wieder umgeworfen, und die Diskreditierung der ukrainischen Macht im Namen des geschäftsunfähigen Präsidenten und die käuflichen Rechtshüter blieben übrig. Alle Experten haben wie ein Mann unisono verlauten lassen, dass ein neuer Maidan nur deshalb nicht vorkam, weil diesmal niemand Jarosch solche Ziele gestellt hatte.

 

Die Mukatschewe – Dämpfung ist nahtlos in die Probleme des neu entbrennenden Beschusses der Städte auf dem Donbass übergegangen. Ungeachtet aller Erklärungen Poroschenkos über die Notwendigkeit, das Problem auf dem friedlichen Weg zu lösen, erklären seine Feldherren mit offenen Karten, dass die großkalibrigen von den Minsker Abkommen untersagten Waffen verwendet werden. Wofür soll es gut sein, wenn das klägliche Ergebnis des Eintritts der USK im Voraus bekannt ist?

 

Wenn man auf die nicht enden wollenden Provokationen der ukrainischen Militärs nicht mit der emotionalen Brille schaut, dann ist vom pragmatischen Standpunkt aus, ein großes Problem die Abwesenheit einer normalen Reaktion seitens der internationalen Gemeinschaft. Die OSZE richtet sich in den Handlungen nach dem bekannten Lied von Edita Pjecha über den blind-taub-stummen Zeugen, es scheint so, dass zu ihrer Einsicht der Zwischenfall mit den verbrennenden Wagen etwas beigetragen hat. Die UNO nimmt verstärkt die neutrale Stellung ein. Unter diesen Bedingungen, die Kräfteverteilung zu ändern, scheint nicht möglich zu sein.

 

Und plötzlich beginnen die ukrainischen Behörden, und ohne das stark fallende frohe Einverständnis in den Augen des Westens nach dem Geschrei von Default und Mukatschewe, geradezu, der ganzen Welt im Klartext zuzurufen: schauen Sie es sich an, wir zerreißen die Minsker Abkommen! Wir schießen überall!! Wir bereiten uns auf den Eintritt vor!!! Wie dort Noworossija, wo und überhaupt wieso Noworossija? Wirklich sehen Sie nicht, dass wir es sind, wir, wir!!!!

 

Die friedlichen Initiativen der Republiken, die einseitige Ableitung der Bewaffnung betreffend, sehen angesichts eines solchen Enthusiasmus sehr beeindruckend aus, weil in diesem Fall die Rede nicht von der Deutung der Ereignisse nach den Washingtoner Zeigestiften gehen wird und es einfach eine Fixierung der Tatsachen. Und die Tatsachen bestehen in der Ausführung der Minsker Abkommen von der Landwehr und die Nichterfüllung von ihrem Kiew. Wobei es diesmal nicht irgendwelche nebensächlichen Beobachter erklären, denen niemand, nicht einmal die interessierten Seiten, glaubt.

 

Im Allgemeinen besteht der Plan des Ablasses der Ukraine von den transatlantischen Führern im Aufzwingen von unerfüllbaren Forderungen und der Errichtung von unheilvollen Bedingungen. Er zeichnet sich in etwa so ab:

 

1) Wir weisen die Junta auf die Notwendigkeit der Rückzahlung nach den Verpflichtungen hin. Sie stimmt natürlich nicht zu, die Kohle ist seit langem fortgeschwommen;

 

2) Wir verdeutlichen der Junta die Notwendigkeit der Veränderung der Verfassung. Sie stimmt noch nicht zu! Poroschenko wird man zerfetzen;

 

3) Wir machen die Junta auf das Vorhandensein der Faschisten im Staat aufmerksam und wir befehlen ihr, sie zurechtzuweisen. Sie stimmt (weil bei der Macht die Autorität auf Null ist) nicht zu;

 

4) Wir befehlen der Junta die Minsker Vereinbarungen zu erfüllen und die Bewaffnung abzuführen. Sie stimmt nicht zu (siehe den Punkt 2);

 

5) Dann befehlen wir der Junta anzugreifen und, den Strick, die Seife, den Hocker und das Geld für die Beerdigung mitzunehmen.

 

Es scheint, diesmal wendet sich sogar die OSZE ab. Von Keinem wird Minsk mehr benötigt. Jetzt werden die Verhandlungen in Kiew geführt, mit Poroschenko oder mit dem, den das Statedepartment ihm als Ablösung schicken wird. Vorübergehend bleibt Putin, natürlich, der Bösewicht, aber irgendwie muss man sich ja mit ihm vereinbaren. Bei ihm befindet sich irgendwie in den Händen eine ukrainische Schuld in Höhe von drei Milliarden. Und den Donbass will er, allem Anschein nach, auch nicht zurückgeben. Und überhaupt, leider ist bei ihm die nukleare Bombe und was noch schlechter ist, er weiß wie man sie benutzt. Und was ganz besonders schlecht ist, er hat sogar versprochen, sie in einem speziellen Fall einzusetzen. Und welcher das ist wird er gerade entscheiden. So dass, bis er sich endlich entschieden hat, man mit schwerem Herzen die Ukraine irgendwie teilen muß.

 

Am meisten bemerkenswert ist, dass die USA aus dieser Geschichte weiß, flaumig und zärtlich herauskommen. Und das ganze Schlechte geben wir auf den Anteil der Kiewer Regierung in persona Poroschenko ab. Ja, Pjotr Alexejewitsch, herrschen ist für Sie etwas anderes als Karamelle zu kochen. Der Prozess kann sogar ähnlich sein, aber die Ergebnisse sind verschiedene: wie viel ich auch koche, irgendwo ist dennoch immer ein Kessel …

 

 

Untesrstützung für Newsfront

 

 


Комментировать \ Comments


Новости Донбасса (ДНР и ЛНР)

Видео

Песенный флешмоб. Мариуполь поет! «Я люблю тебя, жизнь» В оккупированном украинскими войсками Мариуполе местные жители исполнили песню «Я люблю тебя, жизнь», тем самым продолжая песенный флешмоб, который «заразил» Россию и Украину. Практически по всей территории

Видео

В столице ДНР местные жители исполнили песню «От героев былых времен», тем самым продолжая песенный флешмоб, который «заразил» Россию и Украину. Практически по всей территории восточной Украины прокатился флешмоб. Обычные украинцы на железнодорожных вокзалах своих

Видео

  Авторская съемка военкора команды News Front Александра Киевского.   Ранее замглавы МВД ЛНР Роман Тутов заявлял о том, что представители правоохранительных органов и МЧС республики готовы открыть пункт пропуска через линию соприкосновения в районе

Видео

  Съемка военных корреспондентов News Front.   Лидер группы Евгений Ломоносов был настолько впечатлен поездкой на Донбасс, что буквально через несколько дней после возвращения группы оттуда он написал песню «Ополченская».   Дебют песни прозвучал в

Видео

  Съемка военных корреспондентов News Front.   Управление Народной милиции ДНР и общественное движение «Народная Республика» продолжают программу помощи семьям погибших военнослужащих.   Героические защитники Донбасса отдали свои жизни ради будущего родной земли, своих жен

Видео

  Авторская съемка военкора команды News Front Александра Киевского.   Брифинг начальника управления НМ ЛНР полковника Анащенко О.В. о ситуации на линии соприкосновения с 27 ноября по 3 декабря 2016 г.:   «В целях отвлечения

новость

  Видео предоставлено Министерством обороны ДНР специально для агентства News Front   Военная сводка от заместителя начальника управления НМ ДНР Эдуарда Басурина:   «Обстановка в Донецкой Народной Республике остается напряженной.   За прошедшие сутки украинские

Видео

  Видео предоставлено Народной Милицией ЛНР специально для агентства News Front.   «Контрольный выстрел» – аналитическая передача, выходит на Радио «Победа» 106,9 FM (Луганск) в пятницу – 20:00, повтор в субботу – 9:00.   Ведущий


Международные новости

новость

По меньшей мере девять человек погибли, 25 числятся пропавшими без вести в результате пожара, произошедшего в ночном клубе в городе Окленд (штат Калифорния, США).   Пожар в здании, где проходила вечеринка, произошел в 23.30 по

новость

По меньшей мере 24 человека погибли, десятки получили ранения в результате взрыва, прогремевшего сегодня в иракском Мосуле.   По поступающей информации, заминированное транспортное средство взлетело на воздух в квартале Эль-Кадисия на востоке города.   По

новость

Предложение российского премьер-министра Дмитрия Медведева о переименовании «американо» в «русиано» поддержали в Сербии.   С одобрением этой идеи выступил министр культуры Сербии Владан Вукосавлевич. «Да, мы поддерживаем, хорошее предложение», — сообщил он журналистам в кулуарах

новость

Полиция не располагает данными о людях, устроивших стрельбу в пятницу вечером в иммигрантском микрорайоне Стокгольма Ринкебю, в результате которой погибли два человека и один получил ранение.   «Задержанных или подозреваемых в совершении преступления в настоящий

новость

Правительство Израиля не разделяет мнение тех, кто призывает пытаться действовать на Ближнем Востоке без учета интересов России. Это подтвердил министр иностранных дел Израиля Авигдор Либерман, выступая в Институте Брукингса в Вашингтоне.   Отвечая на вопросы

новость

Очередные президентские выборы в Сербии могут быть назначены на 9 апреля 2017 года, сообщил в субботу журналистам глава государства Томислав Николич.   Сам сербский лидер, имеющий право на второй президентский мандат, воздержался от ответа на

новость

Одним из ключевых факторов, обеспечивших президенту Сирии Башару Асаду поддержку значительного числа населения во время гражданской войны, была его умелая внутренняя политика, пишет Politico.   Издание отмечает различия в подходе Башара Асада и ливийского лидера

Видео

  Координатор проекта «Эстляндские губернские ведомости» (rodina.ee) Аллан Хантсом из Эстонии в эфире программы «На самом деле» агентства News Front; ведущий программы — Сергей Веселовский. «Все знают, что Европарламент принял резолюцию о противодействии так называемой


Важно

Видео

Песенный флешмоб. Мариуполь поет! «Я люблю тебя, жизнь» В оккупированном украинскими войсками Мариуполе местные жители исполнили песню «Я люблю тебя, жизнь», тем самым продолжая песенный флешмоб, который «заразил» Россию и Украину. Практически по всей территории

важно

По меньшей мере девять человек погибли, 25 числятся пропавшими без вести в результате пожара, произошедшего в ночном клубе в городе Окленд (штат Калифорния, США).   Пожар в здании, где проходила вечеринка, произошел в 23.30 по

важно

Новый материал от хакеров «Спрут»:   «Нами был получен доступ к одному из почтовых ящиков администрации Мариуполя, в которой были обнаружены служебные документы весьма интересного характера. Так, «Нафтогаз» Украины, его структура «Донецкоблгаз» обращается к главе

Видео

В столице ДНР местные жители исполнили песню «От героев былых времен», тем самым продолжая песенный флешмоб, который «заразил» Россию и Украину. Практически по всей территории восточной Украины прокатился флешмоб. Обычные украинцы на железнодорожных вокзалах своих

Видео

  Ведущий программы «Правда» — одесский политолог, журналист Григорий Кваснюк.   В этом выпуске:   — «И эти люди запрещают нам ковыряться в носу?!»   — «Утром мажу бутерброд — Сразу мысль: а как народ?

Видео

  Российские и китайские горные стрелки уничтожили технику условных боевиков из китайских ПТРК PF-98 на совместном учении вооруженных сил стран Шанхайской организации сотрудничества в Китае.   В конце 1990-х годов на вооружение народно-освободительной армии Китая

Видео

  Видео предоставлено Константином Долговым специально для News Front.   Эти два великих народа — поляки и украинцы — очень любят друг друга.   Четыре года назад даже совместно провели чемпионат Европы по футболу…  

Видео

  Авторская съемка военкора команды News Front Александра Киевского.   Ранее замглавы МВД ЛНР Роман Тутов заявлял о том, что представители правоохранительных органов и МЧС республики готовы открыть пункт пропуска через линию соприкосновения в районе

1


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1