18.08.2015 Die aktuelle Berichterstattung von der Noworossija Front mit Elena Krasowskaja

   Дата публикации: 19 Август 2015, 13:23


Die Regierung in Kiew ist nicht in der Lage, die Strom- und Gasversorgung des Landes ohne den Donbass zu gewährleisten, teilte Semen Kuzmenko, Verkehrsminister der Volksrepublik Donezk mit. Die Volksrepublik sei dagegen unabhängig von Kiew und versorge sich mit Gas und Strom selbst. Daher versuchten die Vertreter Kiews, die die Situation realistisch einschätzen, die Kontakte mit der Leitung der Republik zu aktivieren, betonte Kuzmenko. Im Unterschied zu den Machthabern in der Ukraine entscheidet die Leitung der Volksrepublik, wenn es um die Wahl zwischen politischen Ambitionen und dem Wohl der Bürger der Republik geht, für letzteres, sagte Kuzmenko.

 

Zwei strategische Bomber in der Ukraine verschwunden. Die Staatsanwaltschaft der Ukraine sucht nach zwei strategischen Bombern vom Typ Tupolew Tu-95, die nukleare Marschflugkörper transportieren können. Entsprechende gerichtliche Entscheidung wurde in das Entscheidungsregister ukrainischer Gerichte eingetragen. Die ukrainische Staatsanwaltschaft genehmigte bereits die Durchsuchung aller Büro- und Geschäftsräume der Staatsholding „Ukroboronprom“, sowie des staatlichen Flugzeugreparaturwerkes in Nikolaew. Die Ermittler sollen auch den Zugang zu den Unterlagen des Zentrums für Nachweisführung der ukrainischen Streitkräfte bekommen, wo angeblich Ersatzteile und technische Unterlagen zu den Flugzeugen aufbewahrt wurden.

 

Ein Militärlastwagen im Donbass umgekippt, es gibt Verletzte. Am 17. August ist ein Militärlastwagen mit ukrainischen Soldaten auf der Strecke zwischen Wolnowacha (Volksrepublik Donezk) und Chlebodarowka (unter Kontrolle Kiews) umgekippt. Acht Insassen, die sich im Transporter befanden, kamen mit Verletzungen davon. Der Fahrer wurde festgenommen, die Polizei ermittelt wegen des Unfalls.

 

Der Einsatz von schweren Waffen durch ukrainische Armee ist um das Dreifache zurückgegangen, nachdem Alexander Hug, Vizechef der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine in der Volksrepublik Donezk eingetroffen war, teilt das Verteidigungsministerium der VRD mit. In den vergangenen 24 Stunden habe ukrainisches Militär insgesamt 23 Male gegen die Waffenruhe verstoßen. „Das Kommando der ukrainischen Streitkräfte agiert vorsichtiger im Zusammenhang mit den Besuch von Hug“, betonte der Vertreter des Verteidigungsministeriums. 56 Artillerie-, 9 Panzer- und 52 Mörsergeschosse wurden auf das Territorium der VRD abgefeuert. Ukrainische Streitkräfte setzten außerdem Granatenwerfer und Schusswaffen ein.

 

26 800 Ukrainer sind fahnenflüchtig, teilte der stellvertretende Leiter der Abteilung für Mobilmachung der Hauptverwaltung für Verteidigungs- und Mobilmachungsplanung des ukrainischen Generalstabs mit. 50% bis 55% der Männer begaben sich auf die Flucht, nachdem sie einen Einberufungsbefehl bekommen hatten. Es werde in mehr als 5 500 Verwaltungsverfahren und 1 500 Strafverfahren ermittelt. 61% der Einzuberufenen, die zu medizinischer Untersuchung erschienen waren, wurden aus gesundheitlichen Gründen für dienstunfähig erklärt.

 

Übersetzung: Antimaian Deutsch 2

Helfen Sie Neurussland in dem Sie NewsFront ünterstützen

 

 


Комментировать \ Comments
18.08.2015 Die aktuelle Berichterstattung von der Noworossija Front mit Elena Krasowskaja


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1