9.08.2015 Die aktuelle Berichterstattung von der Noworossija Front mit Elena Krasowskaja

   Дата публикации: 10 Август 2015, 19:49


Wieder ist Gorlowka unter Beschuss aus schweren Waffen der ukrainischen Armee geraten. Darüber teilte am Sonntag der Stadtbürgermeister Roman Chramenkow mit. Der Zugang der Rettungsmannschaften zu den Betroffenen wird durch den andauernden Beschuss durch ukrainische Armee erheblich erschwert. Ein Zivilist starb bei dem Beschuss der Siedlung Sajtzewo. In einigen Bezirken sind die Strom- und Wasserversorgung unterbrochen.

 

Ein 42-jähriger ukrainischer Militärangehöriger hat einen elfjährigen Jungen nahe des ukrainischen Kontrollposten auf der Strecke „Krasnyj Liman – Artjomowsk – Gorlowka“ überfahren. Nach Angaben der ukrainischen Besatzungsverwaltung sei der Unfall von dem Kind verursacht, das plötzlich auf die Straße lief. Das Kind wurde mit schweren Kopfverletzungen und einer Brustprellung in ein Krankenhaus gebracht. Nach den Unruhen in der von der ukrainischen Armee kontrollierten Stadt Konstantinowka, wo ein Kind ebenfalls von einem ukrainischen Armeeangehörigen getötet wurde, versucht Kiew, solche tödliche Unfälle unter Beteiligung der oft alkoholisierten ukrainischen Armeeangehörigen zu vertuschen.

 

In den letzten 24 Stunden hat ukrainisches Militär 18 Mal die Waffenruhe verletzt, teilt das Verteidigungsministerium der Volksrepublik Donezk mit. Die Situation in der Republik bleibe angespannt, sagte ein Vertreter des Ministeriums. Die ukrainische Armee habe 18 Mal die Waffenruhe verletzt.

 

Der Brandanschlag auf OSZE-Fahrzeuge in Donezk sei von ukrainischen Diversanten verübt worden. Ihr Ziel sei weitere Destabilisierung der Situation im Donbass und die Diskreditierung der Volksrepublik Donezk, sagte ein Vertreter des Innenministeriums der VRD. Vor kurzem fanden in Donezk friedliche Kundgebungen vor dem Hotel statt, wo die OSZE-Mission in Donezk untergebracht ist. Ukrainische Geheimdienste nutzten die Gelegenheit für die Realisierung ihrer Pläne, um ein Ende der Tätigkeit der Mission im Donbass zu erzwingen. Ukrainische Militärleitung sei daran interessiert, denn so kann ukrainisches Militär unkontrolliert an der Trennlinie aufrüsten und das Territorium der Republik beschießen. Auch wenn die Bürger der Republik mit der Objektivität der OSZE-Berichte nicht immer zufrieden gewesen seien, sei der Brandanschlag eine klare Provokation, so die Vertreter der VRD.

 

Eines der Umspannwerke im Bezirk Nikitowskij ist bei dem nächtlichen Beschuss beschädigt worden, teilte Roman Chromenkow, der Stadtbürgermeister von Gorlowka mit. „Gegen 3.00 Uhr nachts eröffnete die ukrainische Armee das Feuer auf die Stadt. Der Beschuss dauerte etwa eine Stunde an. Das Umspannwerk im Bezirk Nikitowskij versorgte mit dem Strom den größten Teil der Stadt. Wegen der Beschädigung wurde vorübergehend die Wasserversorgung eingestellt“, so Stadtbürgermeister von Gorlowka.

 

Übersetzung: Antimaian Deutsch 2

Helfen Sie Neurussland in dem Sie NewsFront ünterstützen


Комментировать \ Comments
9.08.2015 Die aktuelle Berichterstattung von der Noworossija Front mit Elena Krasowskaja


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1