Ukrainische Gesetze: Legalisierung von Organhandel

   Дата публикации: 22 июля 2015, 20:09

csm_2578_organhandel_b23d0ac751

Foto: www.mycomics.de

 

Das Gesundheitsministerium der Ukraine hat einen Vorschlag zur Änderung des Transplantationsgesetzes dem ukrainischen Parlament vorgelegt. Laut dem neuen Gesetz sollen alle volljährigen ukrainischen Bürger automatisch nach dem Tod als Organspender gelten. Bei Bedarf werden die Organe der Verstorbenen ohne Zustimmung des «Spenders» zum Zwecke der Transplantation entnommen. In der Zukunft sollen auch Private Kliniken das machen können.

 

Quelle: Fit4russland

Gesetzentwurf (Ukrainisch)

 

Artikel 15. Vorgehensweise bei der Organentnahme für Transplantationen
Jede Person, die volljährig ist, hat das Recht, einen Wiederspruch gegen eine Organentnahme einzulegen.
Eine schriftliche Widerspruchserklärung soll persönlich in der nächsten medizinischen Einrichtung abgegeben werden. Die Ablehnung  der Organentnahme wird von dem medizinischen Mitarbeiter in einem  Wiederspruchregister gegen Organspende eingetragen.
Sonst ist die Entnahme der Gewebe (Organe) der Gestorbenen zum Zwecke der Transplantation nach der Todeserklärung … erlaubt.
Für tot werden Menschen durch  Gesundheitsamt/-behörde nach der Feststellung des Hirntodes erklärt.

 

 

Untesrtützung für Newsfront

 

 

 


Комментировать \ Comments
bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1