7 Juli 2015 Die aktuelle Berichterstattung von der Noworossija Front mit Elena Krasowskaja

Дата публикации: 08 июля 2015, 07:07

Ein betrunkener ukrainischer Militärangehörige tötete am 5.Juli 2015 den Bewohner des Dorfes Brusowka, die sich unter Kontrolle ukrainischer Truppen befindet. Bei einem Streit unter ukrainischen Soldaten am Ufer des Flusses Sewerskij Donetz begann einer von ihnen in die Luft zu schießen. Ein Einheimischer ärgerte sich über ein solches Verhalten. Daraufhin schoss der Soldat auf den Mann und jagte ihm eine Kugel in den Kopf. Der Einheimische starb noch am Unfallort. Die Polizei hat den Mörder, einen 41-jährigen ukrainischen Militärangehörigen, überführt.

Ukrainische Armee hat innerhalb der letzten 24 Stunden insgesamt 18 Mal gegen die Waffenruhe verstoßen. Dies teilte Eduard Basurin, Sprecher des Verteidigungsministeriums der VRD mit. Ukrainische Militärs haben 11 Panzer-, 70 Artilleriegeschosse und 119 Mörsergranaten vom Kaliber 120 mm und 82 in Richtung der DVR abgefeuert. Der Gegner setzte Granatenwerfer und Schusswaffen ein. Besonders betroffen ist das Dorf Swobodnoje (Bezirk Telmanowo), das unter massiven Beschuss durch ukrainische Armee geriet, die Hauptstadt der Republik Donezk (Bezirke Petrowskij und das Flughafen) sowie die Ortschaften Nikolaewka, Spartak, Kamenka, Dokutschaewsk, Stachanka und Belaja Kamenka.

Das Ministerium für Katastrophenschutz Russlands stellt 1,2 Mlrd. Rubel für die Ausstattung der Feuerwehr im Donbass bereit, teilte stellvertretender Leiter des russischen Ministeriums für Katastrophenschutz Wladimir Artamonow mit. Die Kollegen in der DVR und LVR bekommen Tanklöschfahrzeuge, Hubrettungsfahrzeuge und andere feuerwehrtechnische Ausrüstung. Die Zustellung erfolge durch Vermittlung des Auswärtigen Amtes der Russischen Föderation und könne mit humanitären Konvois in den Donbass entsandt werden, so Artamonow.

Ein Kindergarten ist in Dokutschaewsk infolge des massiven Beschusses durch ukrainische Armee zerstört worden, teilt die Stadtverwaltung Dokutschaewsk mit. Der Panzerbeschuss begann gegen 22.00 Uhr am 6. Juli von Nikolaewka und Nowotroizkoje aus und dauerte 40 Minuten. Die zweite Etage des Kindergartens wurde völlig zerstört. Die Stadtverwaltung schließt aus Sicherheitsgründen den Kindergarten, der auch früher unter Beschuss genommen wurde. Die Angaben über die Opfer liegen noch nicht vor.

Übersetzung: Antimaian Deutsch 2

Helfen Sie Neurussland in dem Sie NewsFront ünterstützen

 

 


Комментировать \ Comments
Самые популярные новости соцсетей

bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1