USA-Ukraine: 300 Millionen Dollar für den Krieg

Дата публикации: 20 Июнь 2015, 19:45

Ashton-Carter-620x330

US-Kriegsminister Ashton Carter. Bild: Flickr / Ash Carter CC-BY 2.0

 

 

Ganze 300 Millionen Dollar sind es, welche die USA der Ukraine «für die Vorbereitung, Ausrüstung und logistische Unterstützung» zur Verfügung stellt. Der Krieg in der Ostukraine soll damit weiter angeheizt werden.

 

Von Marco Maier

Quelle: Contra Magazin

 

 

Obwohl der US-Staatshaushalt infolge der exorbitanten Militärausgaben komplett aus dem Ruder läuft, spendiert Washington den Freunden in Kiew ganze 300 Millionen Dollar für den Krieg gegen die Rebellen im Donbass. 60 Millionen davon sind rein für Waffen und Technik reserviert.

 

Der US-Senat hatte bei der Billigung des eigenen Militärhaushalts nämlich auch die Lieferung von Waffen an die Ukraine abgesegnet. Ashton Carter, der US-Kriegsminister, kann das Geld nun in Absprache mit dem Außenministerium «für die Vorbereitung, Ausrüstung und logistische Unterstützung» des ukrainischen Militärs ausgeben.

 

Zwar muss das Gesetz noch mit dem US-Repräsentantenhaus abgestimmt werden, bevor es Präsident Obama zur Ratifizierung vorgelegt wird, doch auch dort ist kein Widerstand zu erwarten. Auch Barack Obama dürfte sich nicht querstellen.

 

Damit wird der Krieg in der Ostukraine jedoch zusätzlich angeheizt und eine diplomatische Lösung in noch weitere Ferne gerückt. Die USA erweisen sich damit wieder einmal als Kriegstreiber in einem weit entfernten Land. Hauptsache man kann Unfrieden stiften und sich dann medial als «großer Retter» präsentieren.

 

 

 

Untesrtützung für Newsfront

 

 


Комментировать \ Comments
Ashton-Carter-620x330


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1