6 Juni 2015 Die aktuelle Berichterstattung von der Noworossija Front mit Elena Krasowskaja

Дата публикации: 07 июня 2015, 13:16

34 Mal wurde das Territorium der Volksrepublik Donezk durch ukrainisches Militär beschossen, teilt das Verteidigungsministerium der VRD mit. Dreimal wurde Artillerie, zweimal Panzerwagen, 26 Mal Mörser eingesetzt. Genaue Angaben über die Verluste der Volkswehr und die Opfer unter den Zivilisten liegen noch nicht vor.

Am 6. Mai haben die Aktivisten des „Rechten Sektors“ die Teilnehmer einer Homosexuellen-Parade in Kiew überfallen. Einer der Polizisten habe eine Splitterverletzung erlitten, nachdem die Aktivisten des „Rechten Sektors“ ein Feuerwerkskörper gezündet hätten. 30 Personen seien verhaftet worden, fünf Polizisten wurden verletzt.

Die Republik Krim müsse nach Jahren in der Ukraine die Folgen der aggressiven Ukrainisierung überwinden, sagte Sergej Aksjonow, Chef der Republik. Es gehe vor allem um die Schulfächer „Russische Sprache“ und „russische Literatur“ in den Schulen, denen eine wichtigere Rolle im Lernprozess zukommen müsse, um die Situation zu verbessern, so Aksjonow.

Der Nachrichtendienst der VRD stellte fest, dass drei ukrainische taktische Raketensysteme vom Typ SS-21 Scarab nach von ukrainischer Armee kontrollierten Kramatorsk verlegt wurden, teilte Eduard Basurin, Sprecher des Verteidigungsministeriums der VRD mit. Kramatorsk liegt 70 Kilometer entfernt von der vereinbarten Trennlinie. Schwere Waffen ukrainischer Armee seien auch in anderen Ortschaften des Gebiets Donezk gesichtet worden. Die Verlegung von schweren Waffen findet vor dem Hintergrund der Erklärung des ukrainischen Präsidenten statt, in der er sich für die Verhandlungen ausgerechnet mit „ukrainischem“ Donbass ausgesprochen hatte.

Etwa 3 000 Menschen protestierten am 6. Juni im Zentrum Kiews gegen die Regierung. Die Menschen treten gegen die Misstände im Lande auf und bestehen auf die Durchführung von Reformen, so einer der Teilnehmer. Die Demonstranten rufen: „Wir verhungern!“ „Unfähige Machthaber müssen weg!“ „Gott bewahre uns vor diesen Machthabern!“ Die zentrale Straße Kiews Krestschatik wurde wegen der Demonstration gesperrt.

Alarmsirene heult in Kramatorsk, Artillerieabschüsse sind in der Stadt zu hören, melden die Einheimischen vor Ort. Die Stadtbewohner sind besorgt und besprechen die Geschehnisse in den Sozialnetzen. Das Flughafen sei unter Beschuss genommen worden, sagen die einen. Ukrainische Artillerie schieße auf unbekannte Ziele, behaupten die anderen. Einige Menschen geraten in Panik und fliehen aus Angst vor neuen Kämpfen in die Keller. Die Einzelheiten werden geklärt.

Übersetzung: Antimaian Deutsch 2

Helfen Sie Neurussland in dem Sie NewsFront ünterstützen


Комментировать \ Comments
Самые популярные новости соцсетей

bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1