KAMPF UM MARIINKA: PANZER UMD PANZERWAGEN DER VRD KÄMPFEN DIE FEINDLICHE ARTILLERIE UNTER MASSIVEM FEUER NIEDER

Дата публикации: 04 Июнь 2015, 15:41

 

 

Die Kämpfe um Mariinka, einen südwestlichen Vorort von Donezk, dauerten den ganzen Tag an. Die Volkswehr bekam Unterstützung mit Panzern der Republikanischen Garde der VRD. Am Tage wurde eine gegenseitige Vereinbarung über volle Feuereinstellung ab 17.00 Uhr getroffen, die aber von ukrainischer Seite gebrochen wurde. Ukrainische Armee setzt den Beschuss mit schweren Waffen fort, was einen Bruch des Abkommens in Minsk darstellt.

 

 

Eine Medlung von einem Volkswehrkämpfer:

 

Die Kämpfe um Mariinka dauern an. Haubitzen SO-122 (2S1) Gwosdika, 2S7 Pion und Panzer werden gegen unsere Stellungen eingesetzt. Vor Ort wird berichtet, dass die Verluste der ukrainischen Seite enorm sind, besonders was Militärtechnik angeht, die an vorderer Linie war. Es ist zu früh, über genaue Angaben über die Zahl der Opfer auf beiden Seiten zu sprechen, fest steht: Man schafft es nicht, die Toten vom Kampffeld zu holen. Offizielle Zahlen über die Verluste werden wie immer unterschätzt. Die Zahl von Militärtechnik, die ukrainische Seite an die Frontlinie bringt, ist sehr hoch. In erster Linie wird ukrainische Militärtechnik vor Donezk, Gorlowka und Jasinowataja gebracht. Ukrainische Reservetruppen wurden in Bereitschaftsalarm versetzt.

 

Übersetzung: Antimaian Deutsch 2

Helfen Sie Neurussland in dem Sie NewsFront ünterstützen


Комментировать \ Comments
Die Kämpfe um Mariinka


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1