4 Juni 2015 Die aktuelle Berichterstattung von der Noworossija Front mit Elena Krasowskaja

Дата публикации: 04 июня 2015, 23:56

 

 

Die Bewohner des südukrainischen Cherson sind nach der Arbeit auf die Straße gegangen, um gegen die Regierungspolitik zu protestieren. Die Demonstranten sprachen dem amtierenden Präsidenten Poroschenko ihr Misstrauen und ihre Empörung über steigende Preise aus. Das ist nur der Anfang. Bis zum Herbst häufen sich die Proteste und sie werden immer schärfer.

Innerhalb der letzten 24 Stunden sind fünf Zivilisten ums Leben gekommen, 38 wurden verletzt, teilte Eduard Basurin, Sprecher des Verteidigungsministeriums der VRD mit. Auch die Streitkräfte der VRD erlitten Verluste: 16 Volkswehrkämpfer wurden getötet, 86 verletzt. Ukrainische Armee setzte Raketenwerfer und Artillerie ein. Insgesamt seien mehr als 100 Geschosse Kaliber 122 und 153 mm abgefeuert worden, so Basurin.

In der Nacht vom 3. zum 4. Juni kam es gegen 2.00 Uhr zu einer Explosion auf einer Bahnstrecke im Gebiet Odessa. Nach der Explosion entgleisten einige Güterwaggons. Zwei Gleise wurden bei der Explosion beschädigt, an der Stelle der Explosion sind zwei Krater entstanden. Vorläufig wurden keine Opfer gemeldet. Die Ermittlungen dauern an.

Die Bewohner der Siedlungen Mariinka und Kranogorowka werden von ukrainischen Besatzern aus ihren Häusern vertrieben. Die Einheimischen berichten darüber, dass die Menschen aus den von Kämpfen betroffenen Ortschaften mit den Bussen in die Ortschaften der Bezirke Perwomaiskij und Konstantinowskij (besetzt durch ukrainische Streitkräfte) gebracht werden, wo sie in den Notunterkünften (Zelten und technischen Anlagen) untergebracht werden.

Übersetzung: Antimaian Deutsch 2

Helfen Sie Neurussland in dem Sie NewsFront ünterstützen


Комментировать \ Comments
Самые популярные новости соцсетей

bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1