Ex-CIA-Mitarbeiter: Rumänien ist ein Vasallenstaat der USA

Дата публикации: 30 апреля 2015, 17:39

cia-usa-folter

CIA-Folter, Bild: Carlos Latuff

Laut einem ehemaligen Mitarbeiter der CIA ist Rumänien ein Vasallenstaat der Vereinigten Staaten. Die USA könnten in Rumänien machen was sie wollen, zudem gab er den Tipp, das Schweizer Bankkonto des früheren rumänischen Präsidenten Iliescu etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

“Der ehemalige rumänische Präsident Ion Iliescu hat Foltergefängnisse der Central Intelligence Agency (CIA) innerhalb seines Landes zugelassen, weil er der Anführer eines Vasallenstaates war, dessen Marschbefehle aus Washington stammten”, sagte der ehemalige CIA-Analyst Raymond McGovern.

 

Iliescu habe die sogenannten CIA black sites zugelassen, so McGovern weiter, weil er den Vereinigten Staaten gegenüber dazu verpflichtet war und zudem mit Geldspritzen aus dem US-Finanzministerium motiviert wurde.

 

“Es wäre interessant, Iliescus Bankkonto in der Schweiz zu untersuchen”, so der ehemalige CIA-Mitarbeiter weiter, “und auf welchem Wege der frühere rumänische Präsident sein schönes Sommerhaus am See erworben hat.”

 

Nach den Ereignissen des 11. September 2001 eröffnete die CIA mehrere Geheimgefängnisse in Rumänien. Ion Iliescu war von Dezember 1989 bis 1996 und von 2000 bis 2004 Präsident Rumäniens.

 

Quelle: Gegenfrage

 


Комментировать \ Comments
Самые популярные новости соцсетей

bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1