US-Repräsentantenhaus stimmt für Lieferung tödlicher Waffen an die Ukraine: «Resoluton 131»

   Дата публикации: 25 марта 2015, 18:12

 

fdh

 

US-Repräsentantenhaus verabschiedete am 23.03 die Resolutuion 131, um tödliche Waffen an die Ukraine liefern zu können. Ergebnis der Abstimmung: Zur Annahme war eine Zwei-Drittel-Mehrheit erforderlich. Die Resolution 131 wurde mit 448 Ja- gegen 48 Nein-Stimmen beschlossen. Das Abstimmungsverhalten ist zu ersehen aus clerk.house.gov.

 

In dem Fall, dass die USA der Ukraine Waffen liefern werden, werden diese von der Volksmiliz der LVR gegen die Kiewer Streitkräfte verwendet werden. So kommentierte das Oberhaupt der LVR Igor Plotnizkij die Entscheidung des US-Kongresses, der am Montag den Präsidenten des Landes Barack Obama aufgerufen hatte, Waffen nach Kiew zu senden Lug.info.com gegenüber.

 

Nach den Worten Plotnizkijs demonstriert der Kongress der USA mit seiner Entscheidung deutlich, «wer die Erhaltung des, wenn auch brüchigen Friedens auf dem europäischen Kontitent nicht will, wer Öl ins Feuer des Krieges gisst». «Ich möchte daran erinnern, dass alle Waffen, mit denen die Volksmiliz der LVR kämpft, im Kampf vom Gegner erbeutet wurden», sagte er. «Und wenn diese Waffen hierher geliefert werden, so werden die gegen die verwendet, denen sie geliefert wurden», meint das Republikoberhaupt. Er unterstrich, dass in Europa die Handlungen der Kongressmitglieder jenseits der Ozeans richtig bewertet werden müssen. «Ich möchte hinzufügen, dass Präsident Obama die Chance hat in die Geschichte als kluger Mensch einzugehen und nicht der provokativen Empfehlung des Kongresses zu folgen», sagte Plotnizkij.

 

Quelle Fit4russland


Комментировать \ Comments
bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1