Aufstand in Konstantinowka. Ukrainischer Schützenpanzer überfährt Mutter mit Kindern

Дата публикации: 17 Март 2015, 04:54

devochka

In der Stadt Konstantinowka im Gebiet Donezk ist es am Montag zu Unruhen gekommen, nachdem ein ukrainischer Soldat ein siebenjähriges Mädchen mit einem Geländepanzer überrollt hatte.
In der Stadt Konstantinowka der Donezker Region haben betrunkene ukrainische Soldaten auf einem Schützenpanzer einen schweren Verkehrsunfall mit Todesopfern verursacht. Das gepanzerte Fahrzeug erfasste am Bürgersteig eine junge Mutter mit zwei Kindern die an einer Fußgängerampel standen. Das 8-jährige Mädchen erlag sofort ihren Verletzungen. Daraufhin haben die Einwohner und Zeugen des Unfalls, die Unfallverursacher mit Steinen angegriffen. Es haben sich zwischen 500 – 700 Menschen am Unfallort versammelt und hätten die betrunkenen Soldaten fast gelyncht.
Sie skandierten – „Faschisten“, und bewarfen die Fenster der ukrainischen Kaserne mit Steinen. Zwei Fahrzeuge der Nationalgarde wurden in Brand gesetzt, ein drittes wurde umgekippt. Nationalgarde fing an in die Luft zu schießen. Aus der Menschenmenge wurde dann ein Molotow-Cocktail in ein Fenster der Kaserne reingeworfen und im Gebäude brach das Feuer aus.
Die Lage in Konstantinowka, die sich unter Kontrolle der ukrainischen Truppen befindet ist bis aufs Äußerste angeheizt. Die Einwohner versuchen die Straßen zu sperren und fordern die Schuldigen zur Verantwortung zu ziehen. Die Unfallverursacher wurden durch Ordnungskräfte „gerettet“ und nach Kramatorsk gebracht. Es sind Rufe zu hören: „Steckt die Besatzer in Brand, wie sie mit den Menschen in Odessa gemacht haben“ und „Jagt dieses Bandera-Abschaum bis nach Kiew.“


Комментировать \ Comments
devochka


bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1