Estland und die Attraktivität des Faschismus

   Дата публикации: 05 марта 2015, 12:37


In Estland schlägt ein politischer Skandal große Wellen – eine der Parteien wird ihren Platz in der Koalition verlieren — aufgrund demonstrativer, den Faschismus verherrlichender Äußerungen eines jungen Abgeordneten dieser Partei. Der junge Mann rechtfertigte den Nazismus offen in seinem Blog. Wenn man die traditionsgemäßen estnischen Neigungen berücksichtigt – sollte diese Meldung keine Sensation sein und es käme sicherlich zu keinem Skandal, wenn es  keine jüdische Gemeinde im Land gäbe. Sie hat es verhindert, den Vorfall unter den Teppich zu kehren. Als Resultat wird die Reformpartei, die heute die Parlamentswahlen gewann, den Konservativen mitteilen, dass sie nicht länger in der Koalition willkommen sind.


Комментировать \ Comments
bottom_banner_3
Pomosh
bottom_banner_1